Auf See

3. Februar 2012. Der Seetag begann mit einem Frühstück in der Kabine. Auf das Gedrängel am Buffet hatten wir keine Lust, zumal viele Mitreisende an einem Seetag so wie wir auch etwas später frühstücken, und es daher zwischen 8:30 und 9:30 richtig voll ist. Daher in aller Ruhe ein stressfreies Frühstück auf Couch und Hocker in der kleinen Kabine. Mit Meerblick. Anschließend ging es auf die übliche Tour durch die verschiedenen Bordshops, bis wir schließlich oben im „Krähennest“ in der Disco landeten. Hier kann man tagsüber ruhig sitzen und aufs Meer blicken. Wer ein Gefühl dafür bekommen möchte, dass man mit dem Schiff unterwegs ist, ist hier im „Ausguck“ richtig. Allzu lange durften wir aber nicht verweilen, um 12 Uhr hatten wir die nächste 45 Minuten dauernde Massageanwendung aus unserem gebuchten Wellnesspaket „Jasmin“. Die war wieder einmal sehr angenehm. Erholt und entspannt ging es dann ins Tex Mex Restaurant zum Mittagessen. Ich hatte mich schon lange auf die Fajitas Chisporroteantes (Hühnerstücke mariniert mit Zwiebeln und Paprika, sautiert und noch brutzelnd serviert) gefreut. OK, das Gericht schmeckte nicht ganz so toll, wie ich es vom letzten Besuch des Tex Mex Restaurants auf der MSC Splendida in Erinnerung hatte, aber lecker war es allemal.

Ordentlich Seegang zwischen Casablanca und Teneriffa

Ordentlich Seegang zwischen Casablanca und Teneriffa


Wir waren so satt, dass wir dringend ein paar Runden auf dem Jogging-Track drehen mussten. Also liefen wir eine halbe Stunde.
Dann war noch ein Stündchen Sonnenbad in der Zen Area am Heck der Fantasia angesagt, bevor wir uns erneut umzogen und in die Sauna gingen. Dort verbrachten wir den Rest des Nachmittags, machten uns dann in der Kabine zurecht und genossen in der Manhattan Bar, die nun leider keine Jazz Bar mehr war, noch einen Prosecco beziehungsweise ein Bierchen, bevor es zum Abendessen ging. ‚Italienischer Abend‘ war angesagt!

Abendessen ‚Italienischer Abend‘
Katrin Eberhard
Antipasto Parmaschinken mit Melone Parmaschinken mit Melone
Salat Salat mit jungem Spinat Salat mit jungem Spinat
Primo Safranisotto Risi e bisi (Suppe)
Secondo Tris di Pesche (Schwertfisch, Tintenfisch, Scampi) Spaghetti Bolognese
Dessert ./. Käse

Ortiz, unser Kellner, brachte anschließend noch Kuchen, und danach noch einen Teller mit Kleingebäck und Pralinien – da mussten wir dann passen. Den aus der Flasche angebotenen Grappa nahm ich dann aber wieder an, irgendwas musste bei der Verdauung helfen!

Network: Unsere Reise-Webseiten:


Network: Unsere Webradio-Fanseiten (siehe auch 1000Webradios.de):


Tags: Auf See Informationen, Auf See Erfahrungen, Auf See Reisebericht, Auf See Urlaubsbericht, Auf See Bewertungen, Auf See Tipp, Auf See Geheimtipp
>